5. März 2019

DER MEXIKANER ALEJANDRO FUENTES IST TOT

Schon wieder ein „The Voice“ Kandidat erschossen!

Seinen Geburtstag wollte er feiern , jetzt ist er tot!

Alejandro Fuentes der Kanditat von Mexikos „ The Voice “ war, wurde am Samstag im Alter von 45  mit drei Schüssen in den Kopf hingerichtet, während er mit Freunden in Chicago unterwegs war und seinen Geburtstag feierte, berichtet „ABC News“.

Foto: Facebook
Foto: Facebook

Am Donnerstagabend, kurz nach 22 Uhr , zwang ihn ein bewaffneter Mann aus dem Auto zu steigen. Laut Zeugen verweigerte Fuentes sich dieser Aufforderung  ein paar Mal, stieg dann doch aus um Freunde beschützen.

 

Kurz vor seiner Ermordung  wurde Fuentes in seiner Schule noch gefeiert.

2011 stand Alejandro Fuentes im Finale der mexikanischen Version von „The Voice“ und kam vor drei Jahren nach Chicago, wie „NBC“ weiter berichtet. Dort gefiehl es ihm so gut, dass er beschloss in Chicago ansässig zu werden.  Und gründete  die Musikschule „Tras Bambalinas“. Dort bekam er von seinen Schülern und Mitarbeitern noch einen Geburtstagskuchen überreicht, bevor er mit Freunden die Schule verließ, um woanders weiterzufeiern.

Es ist nicht klar, warum der Sänger erschossen wurde. Die Polizei untersucht , ob er das Zufallsopfer eines Überfalls wurde oder ob tatsächlich eine Absicht hinter dem Unglück steckte.

Der Vorfall ereignete sich nur eine Woche nach dem Attentat auf die amerikanische „The Voice“-Kandidatin Christina Grimmie (†22) die offenbar von einem  irren Fan direkt nach ihrem Konzert in Orlando erschossen.

Teile diesen Beitrag über
Über ThomasGillmann 10 Artikel
2012 Chief Marketing Officer bei Raintown Entertainment UG. 2014 kamen zusätzlich die Aufgaben des Fachredakteurs für Sport, Motorsport, Medien und meinem Themenschwerpunkt Ernährung hinzu.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen